Familienrecht

Eheverträge und Verträge zwischen Lebenspartnern müssen ebenso notariell beurkundet werden wie Scheidungsvereinbarungen.

Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen müssen zwar nicht im jeden Fall notariell errichtet werden; sobald sich allerdings Grundbesitz im Vermögen befindet oder auch nur ein im Grundbuch eingetragenes Recht, etwa ein Nießbrauchsrecht, kann nur aufgrund einer notariellen Vollmacht gehandelt werden.

In jeden Fall ist der Gang zum Notar sehr empfehlenswert, um eine rechtliche Beratung sicherzustellen und spätere Schwierigkeiten mit der Anerkennung von Vornherein zu vermeiden.

Schließlich müssen die Erklärungen im Zusammenhang mit einer Adoption beurkundet werden.